BÜCHER

Für große Leute:

RIKE – Das Versteck in der Stadtmauer

Die Schatten der Vergangenheit reichen bis in die Gegenwart

Göttingen 1859:
Unter lauten Jubelrufen findet die letzte öffentliche Hinrichtung statt.
Die junge Friederike Lotze wird an diesem kalten Januarmorgen an der Gerichtslinde ihr Leben verlieren.
Ein letztes Mal blickt sie in die tobende Menge, ehe ihr die Augen verbunden werden.
Was aber ist geschehen, dass die Dienstmagd aus Hannoversch Münden den nächsten Tag nicht mehr erleben wird?

Northeim 2017:
Jule ist neu in der Stadt.
Wieder einmal hat sie ihre Pflegefamilie wechseln müssen – wer weiß, wie lange es dieses Mal gut geht!
Durch Zufall kommt sie mit ihrem Mitschüler Lennart in Kontakt. Auch er ein Außenseiter ohne Freunde.
Während sich die beiden immer besser verstehen, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen: Ständig treffen sie auf einen seltsamen Kerl, der sie zu verfolgen scheint. Dann findet Jule ein uraltes Buch, versteckt in der Stadtmauer: Das geheime Tagebuch der Friederike Lotze …

Für kleine Leute:

Zwischen Lachsschnittchen und Fischgräten – tierisch gut ermittel

Sir Marshall, ein zwar etwas übergewichtiger aber höchst attraktiver Kater, lebt wohlbehütet bei seinem Frauchen im noblen Moskauer Botschafterviertel. Sein bester Freund Stanislaus dagegen ist in einer Gegend zuhause, wo die Speisereste in den Mülltonnen zum täglichen Brot gehören. Beide kommen einem Dieb auf die Schliche, der Sir Marshall immer die feinen Lachsschnittchen klaut. Ehrensache für beide, dem das Handwerk zu legen!
Doch dass sie dabei einem ganzen Gaunerring von Vier- und Zweibeinern auf die Schliche kommen und von einer Turbulenz in die andere geraten und sich Sir Marshall sogar in die schöne Katzendame Helena verliebt – damit hätten beide wohl nicht gerechnet.
Ein Katzenkrimi mit Daumenkino auf den Buchseiten!

 

Herr Klingell mit drei L

Es sieht für Maria nach dem Ende der Langeweile aus! In das verwahrloste Nachbarhaus ist jemand eingezogen. Zwar nicht, wie Maria gehofft hat, mindestens vier Kinder zum Spielen, sondern nur ein alter Mann. Doch ein gewöhnlicher alter Mann ist Herr Klingell mit den drei L wirklich nicht. Zusammen mit Maria erteilt der vornehme Herr dem Hausgeist eine Lehre, geht in einem Zimmer des Hauses auf Safari, füttert sein Eichhörnchen und brät Straußenrührei.
Einige Dinge kann er nicht so gut – was für ein Glück, dass er die patente Maria zur Freundin hat.
Und wie gut, dass es morgen auch noch ein Morgen gibt!

 

Der verzauberte Schuster und die freche Fee

Dorfgemeinschaften sollten gut funktionieren. So, dass jeder jedem hilft. Nächstenliebe nennt man sowas. Aber manchmal, da gibt es in diesen Gemeinschaften echte Stinkstiefel. Da kann es gerade zur Weihnachtszeit vorkommen, dass die Fee der Weihnacht ihren Zauberstab zücken muss …
Und genau das passiert bei einem eigensinnigen und mürrischen Schuster, der keine Nächstenliebe kennt. Zur Strafe wird er von der Fee der Weihnacht verzaubert. In dieser Zeit lernt der Schuster die Welt aus verschiedenen Blickwinkeln neu kennen.

Dieses Buch soll ausschließlich helfen und ist der KIMBU gewidmet. Der komplette Erlös geht an die KIMBU (Häusliche Kinderkrankenpflege Göttingen gemeinnützige GmbH, www.kimbu-goettingen.de).
Initiiert wurde dieses Buchprojekt durch den Lions Club Göttinger 7. Alle Mitwirkenden haben zugunsten des guten Zwecks auf ein Honorar verzichtet.

 

Anleitungen:

Wie macht man gefrorene Seifenblasen?

Mit einfachen Tipps und Tricks zum perfekten Foto!

Der Frustrationspegel schnellt ins Unermessliche, wenn es darum geht, eine gefrorene Seifenblase fotografieren zu wollen. Diese zauberhaften und filigranen Gebilde werden für jeden Fotojäger schnell zu verflixten Biestern, weil sie ihn spielend leicht in den Wahnsinn treiben. Bevor sie landen, platzen sie. Und falls sie doch mal Platz genommen haben, ist das garantiert an einem Ort, der nicht fotogen genug ist.
Wie es funktioniert, diese widerspenstigen Schönheiten richtig und leicht platziert vor die Linse zu bekommen, bevor dem Fotografen Eiszapfen an der Nase hängen, seine Hände vor Kälte steif sind und ihm längst der Kragen geplatzt ist, weil der Akku der Kamera bei frostigen Temperaturen auch noch schlappgemacht hat, steht in dieser Anleitung.

Klitzekleine Mäusesöckchen selbst gestrickt

Wenn sich ein Baby ankündigt, dann ist das ein zauberhafter Anlass, um die kleinen Füßchen zu bestricken.
Diese niedlichen Mäusesöckchen sind auch perfekt als Geschenk zur Geburt geeignet.
Eine leicht verständliche Komplett-Anleitung mit Materialliste für kreative Strickliebhaber mit Vorkenntnissen.